«First the Forests»

VOGT stellt in der Druker Design Gallery aus

 

Die Ausstellung untersucht die komplexen und ineinander verschlungenen Schichten von Wissenschaft, Geschichte, Ästhetik und materieller Kultur, die in das scheinbar einfache Unterfangen der Bepflanzung eingebettet sind, sei es ein großer Wald, ein städtischer Park oder ein Garten. Dies geschieht durch die Dokumentation des kreativen Arbeitsprozesses von Günther Vogt und VOGT Landschaftsarchitekten, wobei Pflanzen stets zentrales Thema und Experimentierfeld darstellen.

 

In Form einer Wunderkammer dokumentiert die Ausstellung sechs Projekte, indem sie eine Sammlung von Artefakten unterschiedlicher Herkunft, Materialität, Funktion und geografischer Herkunft zusammenführt. In der Praxis von VOGT ist die Wunderkammer teils Aufzeichnung, teils Gestaltungsmethode, da die Artefakte zu Beginn eines jeden Projekts genutzt werden, um eine breite Diskussion anzuregen und die intellektuelle Richtung der bevorstehenden Arbeit zu bestimmen. Sie befindet sich in den Räumlichkeiten des Büros und des VOGT Case Studios und enthält eine enzyklopädische Sammlung von Objekten aus der ganzen Welt.

 

In ihrer Gesamtheit repräsentieren die im Rahmen der Ausstellung gezeigten Artefakte sowohl Methoden als auch Präzedenzfälle, anhand derer VOGT Pflanzen als die zentralen Protagonisten der Praxis erforscht und analysiert.

 

Druker Design Gallery, Cambridge MA

Ab sofort – 15 März

Opening reception 6. Februar 20 Uhr

 

Weitere Informationen

 

© GDS Druker Design Gallery / Justin Knight Photography