VOGT gewinnt zusammen mit Herzog & de Meuron den städtebaulichen Wettbewerb Grasbrook

VOGT ist in Zusammenarbeit mit den Architekten von Herzog & de Meuron als Gewinner des Wettbewerbs der Stadt Hamburg für die städtebauliche Entwicklung des Stadtteils Grasbrook bekanntgegeben worden. Das ehemalige Hafengebiet am Südufer der Norderelbe wird als ein zentrales Element der städtebaulichen Entwicklungsstrategie «Sprung über die Elbe» zu einem neuen, zentralen Quartier mit 3.000 Wohnungen, 16.000 Arbeitsplätzen und großzügigen Erholungsflächen.

 

Der Entwurf sieht ein umfangreiches Freiraumangebot mit starkem Bezug zur Elbe und dem Moldauhafen vor. Ein grosser Park und das weitläufige Vordach des «Übersee-Zentrums» bilden die zentralen Elemente des Freiraums. Das neue Quartier vereint alles, was die Lebensqualität in Hamburg ausmacht: Wohnen und Arbeiten mitten in der Stadt und gleichzeitig am Wasser. Vorgesehener Baubeginn ist bereits 2023.
 

© VOGT/Herzog & de Meuron