Brinsbury College, West Sussex, Grossbritannien

Struktur, Funktion, Ornament

Auftraggeber: Chichester College
Architektur: Hawkins Brown Limited
Zeitraum: 2007 – 2010
Fläche: 2 300 000m2

Wie lassen sich die Elemente der englischen Kulturlandschaft in die gestaltete Umgebung eines ländlichen College Campus übersetzen? Das Areal des Brinsbury Campus in West Sussex, England beeindruckt schon durch seine Grösse. Während der Masstäblichkeit nur mit den typischen Elementen des Landschaftsparks beizukommen zu sein scheint, bedingen die komplexen Nutzungsanforderungen einen differenzierteren Umgang mit der Fläche.  

Brinsbury kann als moderne Version der Ornamented Farm gelesen werden: Die Vielfalt der Nutzungen hat ein flexibles Patchwork-Muster verschiedener landwirtschaftlicher und gärtnerischer Elemente hervorgebracht, die in einer übergreifenden Gestaltung gefasst werden sollen. Da das College Kurse in Handwerk, Landwirtschaft oder Gartenbau anbietet, finden viele  Stunden im Freien statt und erfordern Infrastruktur wie Gärten, Gewächshäuser, Ställe und Weiden. Andererseits sind typische Campus-Elemente wie repräsentative Flächen, Raum für Freizeit und Bewegung, aber auch Verkehrs-Infrastruktur gefragt. Viele dieser Elemente existieren in Brinsbury bereits, doch die Gesamtgestaltung wie die Einzelflächen bedürfen der räumlichen Klärung, Umgestaltung und Renovierung.

Der Masterplan arbeitet mit Elementen der umgebenden Landschaft, die, neu interpretiert und gestaltet, die spezifischen Funktionen des Campusbetriebes übernehmen. Wie in der umgebenden Landschaft werden auch auf dem Campus Grenzen nicht als fix verstanden. Aktivitäten, Räume und Menschen mischen und trennen sich nach Bedarf.