Evolution Square, Roche Rotkreuz, Zürich, Schweiz

Ruhende Riesen

Auftraggeber: Roche Diagnostics AG
Architektur: Burckhardt + Partner AG
Zeitraum: 2008 – 2011
Fläche: 7 600m2

Modellstudien

Der Evolution Square ist der zentrale Platz und bildet den Kern des Roche-Diagnostics-Areals. Zwischen dem Besucherzentrum, dem Personalrestaurant und dem Hochhaus ist er gleichsam als aussenräumliches Foyer Dreh- und Angelpunkt des Geländes.

Ganz im Sinne eines Foyers kommen hier Besucher an, treffen Passanten auf Wartende. Der Platz ist Treffpunkt, Raum für ungezwungene Besprechung und die erholsame Mittagspause an der frischen Luft. Die Platzfläche setzt sich über die Industriestrasse  bis zum Besucherzentrum, dem Empfangsgebäude der Roche Diagnostics AG, fort. Eine durchgehende helle Asphaltfläche betont die Kontinuität des Platzes und sorgt für ein ausgewogenes räumliches Verhältnis zu den angrenzenden Bauvolumen.

Die eigentliche Platzgestaltung im Zentrum der Fläche nimmt das Thema Wasser, Versteinerung und Vegetation in einer neuen gestalterischen Sprache auf. Exotisch anmutende Bäume wie Mammutbäume, Sumpfzypressen, Sumpfmagnolien, Tupelobäume und Hickorynussbäume spenden Schatten und setzen den Baukörpern ein räumliches Volumen entgegen. Die Pflanzenwahl setzt den Platz in Bezug zum umgebenden Sumpfland und verbindet beides unabhängig von der Zeit: Noch immer können Samen und andere Spuren von Gehölzen aus dem späten Tertiär in dem Boden gefunden werden.

Wie versteinerte Stämme bilden die Mammutbäume aus Spritzbeton ein Relief auf dem Platz. Nur ein kleiner Teil des Stammes ist an der Oberfläche sichtbar, der Hauptteil scheint unter der Platzfläche zu verschwinden. Das Ansiedeln von Flechten und Moosen auf den Betonstämmen ist Teil des Konzeptes.