Forum 3. Novartis Campus, Basel, Schweiz

Raum für Pflanzen

Auftraggeber: Novartis Pharma AG
Architektur: Diener & Diener Architekten
Zeitraum: 2003 – 2005
Fläche: 180m2

Im Pflanzenraum für das Bürogebäude der Novartis findet sich eine Vielzahl von Pflanzen, eingeteilt wie am natürlichen Standort in eine Boden-, eine Strauch- und eine Baumschicht. Die Auswahl verweist auf unterschiedliche Aspekte der Pflanzen – von ihrem medizinischen Nutzen bis zum Zierwert.

In der intensiven täglichen Arbeitswelt ist dieser «Raum für Pflanzen» eine willkommene Abwechslung zum Büroalltag. Das Eintreten in den Pflanzenraum vermittelt direkt und sinnlich erfahrbar eine Überfülle: stetig wechselnde Pflanzenbilder sowie den Duft von Wachstum und Verfall. Einer städtischen Passage gleich taucht man kurze Zeit in ein anderes Klima ein und die Fassaden werden zu Kulissen. Analog zum wirklichen Regenwald ist von jedem Stockwerk aus ein anderes Bild der Natur zu sehen: Im ersten Geschoss fällt der Blick des Betrachters auf die riesigen Stämme der Grossbäume, von denen einzelne bis zu zwölf Meter hoch und über zehn Tonnen schwer sind. Dichtes Astwerk, Orchideen und wucherndes Grün sind vom zweiten Stockwerk aus zu sehen. Vom dritten sowie vierten Stockwerk zeigen sich das Blättergewirr der Baumkronen und die Lianen.

Die Pflanzung musste 2009 wegen eines eingeschleppten Baumschädlings leider entfernt werden.