Kvadrat, Ebeltoft, Dänemark

Your Glacial Expectations

Auftraggeber: Kvadrat A/S
Architektur: Poulsen & Partnere
Zeitraum: 2008 – 2012
Fläche: 60 000m2
Project-Pdf

In der leicht modellierten Landschaft um das Hauptgebäude der Textilfirma Kvadrat finden sich, glazialen Becken gleich, fünf unterschiedlich geformte runde und ovale, horizontal ausgerichtete Spiegel. Durch die Reflektion wird das Verhältnis dessen, was aussen umgibt und was innen liegt, umgekehrt: Ein Stück des Himmels, unkontrollierte Natur, wird in die vom Menschen gestaltete Umgebung geholt, liegt als Ausschnitt seiner ursprünglichen Form nun innerhalb der Landschaft.

Das Spiel von Innen und Aussen, Wildnis und Garten wird in der Gestaltung der Landschaft wieder aufgenommen. Auf leichten Erhöhungen der weiten Wiesenbereiche finden sich kleine, dichte Baumgruppen, die klar auf ihre ovale Form begrenzt sind. Was von weitem wie ein angelegter Garten scheint, ist tatsächlich ein Stück sich selbst überlassener Wildnis. Und während man erwartet, die Wildnis betreten zu dürfen, wird der Zugang durch einen Zaun verwehrt, wie es bei einem Garten üblich ist. Dieses Wechselspiel zeigt sich auch in der freien Bestuhlung, die ein Sitzen vor dem Zaun, also ausserhalb des scheinbaren Gartens, ermöglicht, nicht jedoch innerhalb. 

Sichtbeziehungen zwischen den Gestaltungselementen leiten Mitarbeiter wie Besucher durch die Landschaft. So weckt die Spiegelung eines Elements, das sich eigentlich am Himmel befindet, die Neugierde und lockt zum nächsten Punkt. Ein gemähter Pfad lenkt den Weg der Spaziergänger zwischen Spiegeln und Baumgruppen. Im Gegensatz zur klaren Ausgeschlossenheit aus den wilden Baumgruppen erlaubt der sanfte Kontrast zwischen kurzem Gras auf dem Weg und hohem Gras auf den Wiesenflächen das Erfahren der umgebenden Landschaft.