Masoala Regenwaldhalle, Zürich, Schweiz

Constructed Nature

Auftraggeber: Zoo Zürich
Architektur: Gautschi Storrer
Zeitraum: 1994 – 2003
Fläche: 45 000m2
Project-Pdf

Beim Eintritt in den Regenwald ist das fremde Wetter prägendes Erlebnis. Warme und schwere, feuchte Luft umhüllt Besucher wie Pflanzen. Feuchtigkeit dringt unvermittelt in die schützende Kleidung. Ständig wechselnde Moder- und Blütendüfte verwirren die Sinne. Das sonore Rauschen des Wasserfalls wird langsam kräftiger, bis er unvermittelt zwischen den Bäumen in der Ferne sichtbar wird. Gezirpe und Gezwitscher mischen sich in diese gleichmässige Geräuschkulisse und lassen die Anwesenheit von Zikaden und Vögeln erahnen. Verheissungsvoll locken Früchte von den Bäumen: Einzig die Tiere erliegen ihrer Verführung. Das Sichtbare ist nur ein Teil dieser fremden Welt. Das vertraute Verstehen unserer täglichen Umwelt wird hinterfragt. Letztlich löst sich das Sehen auf und der Blick verliert sich in feingliedrigen Palmwedeln, mächtigen Baumstämmen und dem ständig wechselnden Spiel von Licht und Schatten.