Masoala-Regenwaldhalle, Zürich Zoo, Schweiz

Baumkronenweg

Auftraggeber: Zoo Zürich
Architektur: Gautschi Storrer
Zeitraum: 2013
Fläche: 10 000m2

Vor fast zehn Jahren baute VOGT die Masoala-Regenwaldhalle im Zoo Zürich. Seither ist sie ein fester Bestandteil des Zoobesuchs und Ausdruck einer neuen Philosophie in der Präsentation der Tiere. Statt des einzelnen Tiers in begrenztem Gehege kann hier ein grosszügiger Ausschnitt eines vollständigen Lebensraums mit zahlreichen frei lebenden Tieren betrachtet und durchwandert werden. Der Besucher wird Teil dieses Lebensraums und erlebt auf seinem Weg Abschnitte unterschiedlicher Vegetation, Dichte und Atmosphären des madagassischen Regenwalds. 

Mit dem Projekt ‘Baumkronenweg – Masoala‘ macht VOGT neben dem Erlebnis der Wanderung durch den Regenwald auch das Hinaufsteigen in und über die Baumkronen hinaus möglich. Oberhalb des homogen Blätterdachs bietet sich dann ein aussergewöhnliches Bild: Verschiedenste Arten von Vögeln und Flughunde fliegen in grossen Bahnen über die Baumkronen und nisten darin, die roten Varis bewegen sich artistisch durch die Baumkronen und die Dachkonstruktion. Mit jedem Meter Höhe nimmt die Temperatur deutlich zu.

An der Spitze des Turms befindet sich eine Aussichtsplattform, von der aus sich ein grosszügiger Ausblick über das Blätterdach der Regenwaldhalle bietet. Von einer mittleren Plattform führt ein geschwungener Steg durch die Kronen der benachbarten Bäume. Der Steg scheint aus der filigranen, begrünten Struktur des Aussichtsturms herauszuwachsen und direkt durch die Baumkrone zu führen. Vögel, Eidechsen, Chamäleons sind zum Greifen nah. Der Steg führt in einem langen Bogen zu einem deutlich kleineren Aussichtsturm, über den man wieder den Hauptweg erreicht.

Weitere Informationen finden Sie auf der Seite des Zoos Zürich.