Schlossplatz Aarau, Schweiz

Auftraggeber: Stadt Aarau
Architektur: Diener & Diener Architekten
Zeitraum: 2008 – 2014
Fläche: 3 600m2

Von der Aare kommend erreicht man den Schlossplatz über den frisch grünen, lichtdurchfluteten, steil bergauf führenden Schlossrain. Dieser zeichnet sich durch eine ruhige und grosszügige Gestaltung aus und bildet das Entrée zur Altstadt und zur Laurenzenvorstadt. Der die Aare begleitende massive grüne Gürtel wird über den Schlosspark, den Casinopark und den Stadtgraben weitergeführt und akzentuiert den Schwellenbereich zwischen der historischen Altstadt und der Stadterweiterung aus dem 19. Jahrhundert.

Der Erweiterungsbau des Stadtmuseums gibt dem fallenden Stadtraum Fassung und schafft somit neue städtebauliche Qualitäten. Der Schlossplatz wird auf der Altstadtseite klar durch die angrenzenden Gebäude gerahmt. Die räumliche Begrenzung in Richtung Laurenzenvorstadt wird durch eine sich zunehmend verdichtende grüne Kante formuliert und lässt den städtischen Schlossplatz mit dem anschliessenden Schlosspark räumlich verschmelzen. Diese enge Verknüpfung wird unterstützt durch die grosszügige Treppenanlage, die den Höhenunterschied zwischen Schlossplatz und Schlosspark sanft ausgleicht und den Vorplatz des Stadtmuseums dadurch aufweitet.

Die Aufwertung und Neugestaltung verleiht dem Schlossplatz und den anschliessenden Freiräumen einen unverkennbaren Charakter und stärkt die Identität des Ortes. Die Spuren der Geschichte bleiben so spürbar und die Bedeutung des Schlossplatzes als Zeitzeuge der städtebaulichen Entwicklung wird hervorgehoben.