Swiss Re - Centre for Global Dialogue, Zürich, Schweiz

Eigenart im Gefüge des Ganzen

Auftraggeber: Schweizerische Rückversicherungs-Gesellschaft
Architektur: Meili Peter Architekten
Zeitraum: 1996 – 2000
Fläche: 27 000m2
Project-Pdf

Ein kostbarer Baumbestand bildet zusammen mit den Gebäuden und den grossformatigen Neupflanzungen das räumliche Gerüst der Anlage. Die Wechselbeziehungen von Architektur und Garten sind schon im historischen Konzept angelegt und wurden im Rahmen der Umgestaltung neu interpretiert.

Die feine und exakte Abstimmung führt zu einer ästhetischen Durchdringung von Innen- und Aussenraum, einem Wechselspiel von Engagement und Distanzierung. Die Neugestaltung der Parkanlage schreibt die reizvolle Gegenüberstellung der zwei sich kontrastierenden Gartentypologien fort – dem zentral gelegenen geometrisch architektonischen Teil und einem landschaftlich frei gestalteten Rahmen. Obwohl die Grenzen zwischen den beiden Gartenteilen klar erkennbar sind, lassen Sichtbezüge die zwei in spannungsreiche Beziehungen zueinander treten. Durch die Gleichzeitigkeit der Wahrnehmung steigern sich die eigenständigen Identitäten gegenseitig in ihrer Wirkung.